Am Krifteler Wäldchen

Architektur, Wohnungsbau, Wettbewerbe,
Kriftel,
2018
  • Planungszeitraum: 2018
  • Bauherr: Weiß Bau und Projektentwicklung GmbH

In einer Arbeitsgemeinschaft mit den Investoren Wilma und der Firmengruppe Weiß, der ABG Frankfurt Holding als Betreiber und weiteren Mitwirkenden hat planquadrat den Wettbewerb für die Gebietsentwicklung "Am Krifteler Wäldchen" gewonnen.

Das neu zu planende Wohnquartier liegt in der kleinteilig bebauten Gemeinde Kriftel bei Frankfurt am Main und verläuft entlang einer viel befahrenen Straße mit S-Bahnverkehr. Um auf die gegebenen Maßstäblichkeit und den Lärmeintrag zu reagieren und gleichzeitig eine Durchlässigkeit durch das neue Quartier zu fördern, sieht die geplante Bebauung eine vielfältige und offene Bebauungsstruktur mit differenzierten Freiflächen vor. Die Wohnbauten gliedern sich in viergeschossige Punkthäuser auf, die auf der straßenabgewandten Seite Höfe ausbilden. Diese neu entstehenden Höfe ermöglichen sehr unterschiedliche Charaktere und schaffen einen kommunikativen Übergang zu der angrenzenden Bebauung. Verglasungen zwischen den einzelnen Häusern gewährleisten einen effizienten Schallschutz.

Am Auftakt des Quartiers und in direkter Nähe zur S-Bahnhaltestelle befindet sich der öffentliche Quartiersplatz, an den sich öffentliche Nutzungen wie die Mobilitätszentral und Einzelhandelsflächen anschließen. Südlich des Platzes ist die P+R-Station vorgesehen. Der Entwurf umfasst ein effizientes Energiekonzept, ökologische Maßnahmen und ein nachhaltiges Mobilitätskonzept.

 

 

Projektmanager: Holger Grobe
Projektleitung: Oliver Walkiewicz
Projektmitarbeiter: Johannes Treibert, Murat Yildiz, Philipp Klinkler