Hilpertstraße

Architektur, Büro,
Darmstadt
  • Leistungsphasen: 1 - 8
  • Planungszeitraum: 2017 - 2020
  • BGF: 60.000 m2
  • Bauherr: KARL-Gruppe, später Ferox

Das ehemalige Posttechnische Zentralamt sollte nach dem Auszug der Post im Jahr 2015 in Mietflächen für unterschiedliche Büronutzungen umgewandelt werden. Mit 60.000 m2 Mietfläche ist es das größte Bürogebäude Darmstadts. Um eine Grundlage für die Weiternutzung des Gebäudes zu schaffen, wurde von planquadrat ein neuer B-Plan erstellt. Dieser bildete die Grundlage für einen Nutzungsänderungsantrag.Anschließend entwickelte planquadrat aus der für die Post optimierten Campusstruktur ein neues Nutzungskonzept für mehrere, jeweils 400 m2 große Nutzungseinheiten. Zentrales Thema war die Schaffung neuer Gebäudeeingänge zur Adressbildung.

Das Nutzungskonzept sieht neue Erschließungskerne vor, die innen und außen mit einem einheitlichen Erscheinungsbild ablesbar sind und die bestehende zentrale Eingangshalle ergänzen. Von Juli 2017 bis Oktober 2020 wurden Mietbereiche für das Gründerzentrum HUB 31, einen Fitnessbereich, Interimsflächen für das Regierungspräsidium und kurzfristig auch für eine Berufsschule geschaffen.