Hubland Würzburg

Projekte, Stadtplanung, Rahmenplanung,
Würzburg,
2017
  • Planungszeitraum: 2016 - 2017
  • Bauherr: Stadt Würzburg - Baureferat Fachabteilung Stadtumbau

Die ehemaligen US-Leighton-Barracks befinden sich in der Konversion hin zu Würzburgs neuem Stadtteil Hubland. Mit einem vielfältigen und qualitativ hochwertigen gemischten Wohnungsangebot soll hier ein Wohngebiet für alle Bevölkerungsgruppen entstehen. Als Grundlage für die Bearbeitung liegt ein 2009 erstellter Rahmenplan zugrunde.

planquadrat entwickelte diesen Rahmenplan für die Quartiere IV und V auf Basis einer ausführlichen Analyse und in Abstimmung mit schallschutztechnischen Anforderungen zu einem robusten Konzept weiter. Die neuen Quartiere zeichnen sich durch ihre identitätsstiftenden, naturräumlichen Bestandsstrukturen aus. Diese werden als Potentiale genutzt und formen die Grundlage des städtebaulichen Entwurfs. Die Straßenführung orientiert sich an der prägenden Topographie. Die sich daraus ergebenen Baufelder bieten Raum für unterschiedliche Typologien. Mit einer speziellen Lärmschutzbebauung an den Rändern des Quartiers werden darüber hinaus ruhige Wohnlagen im Inneren der Quartiere geschaffen. Bestehende und neue attraktive Grün- sowie Freiflächen ziehen sich durch das Gebiet und werden die Quartiere zu einem lebenswerten Zuhause machen.



Projektmanager: Claudia Becker
Projektleitung: Matthias Wöber
Team: Jana von Mackensen, Jasmin Shata