Studico

Architektur, Wohnungsbau,
Darmstadt
  • Leistungsphasen: 1 - 4
  • Planungszeitraum: 2015 - 2017
  • BGF: 4.854 m2
  • BRI: 12.975 m3
  • Bauherr: Krieger + Schramm

Sanierung, Umnutzung und Erweiterung durch Aufstockung eines Verwaltungsbaus zu einem Studierendenwohnheim

Ein nüchterne Verwaltungsbau aus den 1950er-Jahren wurde durch Sanierung, Umnutzung und Aufstockung zu einem hochwertigen Studierendenwohnheim umgebaut. Mit seiner eleganten Fassadengestaltung, hochwertigen Materialien und harmonischen Proportionen bildet es heute die bestimmende Raumkante an der Straßenkreuzung Steubenplatz/Bleichstraße und nimmt zugleich den Charakter der umgebenden Bebauung auf.

Im Zuge der Umbaumaßnahme wurde die unattraktive, monotone Lochfassade des Bestandsgebäudes durch großzügige, vertikale Fensterbänder gegliedert und farblich akzentuiert. Die Aufstockung mittels Gauben und Walmdach fügt sich in dieses Gesamtbild ein. Eine weitere Veränderung umfasst die Verlegung des Haupteingangs in den Arkadengang, der als Teil einer städtebaulichen Gesamtanlage unter Denkmalschutz steht und denkmalgerecht saniert wurde.

Im Inneren wurde die Aufteilung der Innenwände der neuen Wohnnutzung angepasst und 92 moderne, helle Appartements geschaffen. Der ehemals vollständig versiegelte Innenhof mit Garage konnte zu einem begrünten Erholungsraum für die Studierenden aufgewertet werden.

Das Studico wurde mit einer Plakette der Stadt Darmstadt zum Begrünungskonzept sowie zum Energie- und Mobilitätskonzept ausgezeichnet.

 

Projektmanagement: Markus Helfrich
Projektleitung: Asimir Arifovic-Topal, Stefanie Reitmeier
Team: Kira Kausche, Evgenij Vlasenko