Rheingau-Palais

Wettbewerbe,
Wiesbaden,
2011
  • Leistungsphasen: 1 - 4
  • Bebauungsplan: 1. Preis
  • Bauherr: Delta Lloyd Anlagenmanagement GmbH

Die Delta Lloyd errichtet auf einem Teilbereich der ehemaligen Sektkellerei Söhnlein des Rheingaupalais in Wiesbaden Schierstein eine Wohnanlage mit 178 Wohnungen. Sie gliedern sich in eine dreigeschossige Blockrandbebauung entlang der Straße, 11 zwei- bis dreigeschossige Solitärgebäuden und einer Zeile mit vier Stadthäusern. Neben der Wohnnutzung ist ein nichtstörendes Ladenlokal geplant.

Wichtigstes Element der Anlage ist die zentrale Hauptachse mit Grünzug, die sich von Westen nach Osten durch das Gebiet erstreckt. Im Osten mündet diese Achse in einen großzügigen torartigen Durchgang Richtung Straße. Der westliche Anschluss am Lindenbach öffnet sich zum alten Ortskern hin, wertet den gesamten Bereich auf und reagiert respektvoll auf die denkmalgeschützten Bestandsbauten.

Die zwei- bis dreigeschossige Blockrandbebauung ist cremeweiß verputzt und im Sockel dezent farbig abgesetzt. Die Wohnbebauung im Blockinneren zeichnet sich besonders durch die großzügigen Balkonzonen auf der Süd- bzw. Westseite und die über Faschen zweigeschossig zusammengefassten Fensterzonen aus. Die Staffelgeschosse sind im Blockinneren farbig betont.

Die Wohnbebauung entstand auf der Grundlage eines Bebauungsplans, dem ein Wettbewerbsverfahren mit anschließendem städtebaulichem Prozess zur Erstellung des Bebauungsplans zugrunde liegt.

Projektmanager: Jörn Tillmanns
Team: Dominik Schnabel