Heidelberg Bahnstadt

Architektur, Wohnungsbau,
Heidelberg,
2012
  • Leistungsphasen: 5 - 8
  • Planungszeitraum: 2012 - 2013
  • BGF: 10.375 m2
  • BRI: 34.000 m3
  • Bauherr: Domus Vivendi GmbH & Co.KG

Wohnheim Bahnstadt Baufeld Z6 Süd  

Das Wohnheim wurde in Heidelberg realisiert und ist Bestandteil des Entwicklungsgebiets Bahnstadt, in dem sämtliche Gebäude in Passivhausbauweise erstellt wurden, so auch das Wohnheim an der Hauptachse der Bahnstadt, dem „Langen Anger“. Das winkelförmige Gebäude mit seinen Hauptfassaden am Langen Anger und an der Nightingalestraße bietet 218 Wohneinheiten, wovon 3 Einheiten als rollstuhlgerecht vorgerichtet werden. Alle anderen wurden als barrierearme Wohnungen geplant.  

Im Erdgeschoss befinden sich neben den Gemeinschaftsflächen des Wohnheims auch 2-3 Gewerbeeinheiten (je nach Teilung in der Vermietung), ablesbar an der großzügigen Glasfassade im Sockelbereich. Die weiteren Sockelflächen werden vom oberen Gebäudeteil durch Buntsandsteinflächen abgesetzt. Die Obergeschosse bekommen eine WDVS-Fassade mit Putzflächen und schrägen Leibungsflächen zu den Fenstern.

Projektmanagement: Markus Gruber
Projektleiter: Ralf Mühlfeit
Team: Ben Schirmer, Céline Kopf, Gerd Meckerl, Silvia Voß-Stolte, Vera Schlepokow