Frankenallee

Architektur, Wohnungsbau,
Frankfurt am Main,
2010
  • Leistungsphasen: 1 - 5
  • Planungszeitraum: 2010 - 2010
  • BGF: 18.485 m2
  • BRI: 54.850 m3
  • Bauherr: Frank Heimbau

Mehrgenerationenquartier mit 40 Wohnungen für Pendler, 52 Mietwohnungen für Familien, 43 Eigentumswohnungen und 97 Seniorenwohnungen.

Das neue Quartier wird sich im Sinne des Programms „soziale Stadt“ in die Reihe der Projekte einordnen, die die Aufwertung der Frankenallee begründen. Dabei wird die besondere Nutzungsmischung zwischen Wohn- , Atelier- und Gewerbeanteilen, aber auch das gezielte Angebot an unterschiedliche Nutzergruppen, eine wesentliche Rolle spielen. Das Kopfthema der Frankenallee findet seine unterschiedlichen Interpretationen in der Kriegsstraße und in der Frankenallee. Dies geschieht gestalterisch über die Plastizität, die Materialität eine akzentuierte Höhenstaffelung. Über einem durchgängigen Klinkersockel erheben sich die verputzen Gebäude in vier,- und fünfgeschossige Höhen. Die bauliche Betonung der Quartiersecken setzten einen markanten Auftakt und geben dem Ensemble seinen unverwechselbaren Charakter.