Überseequartier

Wettbewerbe,
Hamburg,
2015
  • Planungszeitraum: 2015 - 2015
  • BGF: 13.587 m2
  • Sonderbauten: 2. Preis

Zusammen mit einem weiteren Büro wurde Planquadrat angefragt, ein Konzept für ein Hochhaus im  Baufeld E3 zu entwickeln. Das Wohnhochhaus ist auf dem Teilbaufeld E3 an der nordöstlichen Ecke eines Gewerbekomplexes positioniert. Für diesen Standort im Hamburger Überseequartier mit direktem Blick auf Elbe, Grasbrookhafen und das Stadtpanorama von Hamburg hat planquadrat ein Hochhaus vorgeschlagen, dass gleichermaßen der Entréesituation für die Retailflächen im Sockel und der hochwertigen Wohnlage gerecht wird. Die Planung verfolgt das Ziel, eine eigenständige Architektur zu schaffen, die die Anforderungen des Standorts vollständig erfüllt, eine maximale Qualität für die Nutzungen generiert und gleichzeitig den ökonomischen Forderungen genüge leistet. Das Hochhaus erhält durch die netzartige Außenhaut ein gestalterisch prägnantes Thema, das optisch bis in die Retailgeschosse fortgeführt wird. Das Hochhaus entwickelt in der Architektursprache ein im Ensemble funktionierendes aber gleichzeitig eigenständiges Fassadenbild. Bei der Konzeption der Grundrisse wurde berücksichtigt, dass diese den Nutzeranforderungen entsprechend möglichst flexibel gestaltbar sind.

Projektleiter: Holger Grobe
Team: Tina Kölling, Maren Höss