Quartier M

Wettbewerbe,
Düsseldorf,
2011
  • BGF: 114.000 m2
  • Bauherr: Lorac Investment Management S.à.r.l

Leitgedanke für die Entwicklung von Quartier M ist der Campo - inmitten der Stadt als zentral gelegener und vielfältig zu nutzender Platz. An ihm konzentrieren sich die Wohn- und Kulturnutzungen, Versorgung und Gastronomie sowie kleinere Gewerbeeinheiten. Er liegt inmitten von Quartier M und prägt das neue Quartier durch seine erlebnisdichte, stadträumliche Qualität, die hochwertigen Wohnungsbauadressen und die kulturellen Nutzungen im Bestandsgebäude an der Erkrather Straße. Dem Campo zur Seite steht der Boulevard als Verbindung und Möglichkeit zur Durchwegung der angrenzenden Quartiere und Nutzungen. Ziel des Entwurfes ist es, starke, identitätsstiftende Außenräume zu gestalten, die für die angrenzenden Nutzungen einen hohen Wiedererkennungswert und optimierten Immissionsschutz bieten und so maßgeblich zu einer hochwertigen Adressbildung beitragen. Drei Wohnhochhäuser gliedern und rhythmisieren die „Campo“- Bebauung und bieten an der ersten Adresse im Quartier attraktive Wohnungen an. Der Gebäudebestand wird selbstverständlicher Baustein der Entwicklung und kann durch seine neue Gestaltung und Nutzung einen besonderen Beitrag zur Identität des neuen Quartiers leisten. Der Campo als öffentlicher Raum wird zur repräsentativen Bühne für die Bürger der Stadt.

Projektmanager: Claudia Becker
Team: Laura Wehling, Nikola Mahal