Sonderpädagogisches Förderzentrum

Architektur, Bildung,
Ergolding,
2001
  • Planungszeitraum: 2001 - 2002
  • BGF: 7.301 m2
  • BRI: 33.765 m3
  • Bauherr: Landkreis Landshut

Der Entwurf für das sonderpädagogische Förderzentrum vermittelt zwischen der freien Form der umgebenden Landschaft und der geometrischen Struktur der Architektur – zwischen der Individualität des Einzelnen und der Vielfältigkeit der Gemeinschaft. Dies wird erreicht durch eine funktional ablesbare Grundrissdisposition und eine räumlich differenzierte Baukörperkomposition. Der Neubaukomplex besteht aus einem dreigeschossigen Gebäudekomplex, der sich um eine zentrale Halle mit Oberlicht gruppiert und einem zweigeschossigen, langgestreckten Baukörper mit Fachklassen, Sporthalle, Verwaltung und Tagesstätte. Die gesamte Schule ist mit Lärchenholz verkleidet und wirkt durch Raumbildung und Lichtführung zeitlos und ruhig.

Projektleiter: Christiane Treiber
Team: Anne Schultheis, Judith Herge, Jörn Tillmanns, Richard Knoll, Jens Maurus, Stefan Opel, Jan Blasko